US - Projektwoche 2019 Ameisen

Inhalt

Die diesjährige Projektwoche drehte sich voll und ganz um das stärkste Tierchen der Welt: die Ameise.
Der Höhepunkt der drei Tage war der Ausflug nach Niederrickenbach. Mit der Seilbahn ging es hoch in die Wälder. Dort wurde, in Begleitung von «Ameisenfrauen» von Pronatura, nach den kleinen Krabbeltierchen gesucht. Das Highlight waren die vielen Ameisenhaufen, die von den Kindern beobachtet und inspiziert wurden.
Während den zwei restlichen Tagen wurde das Theoriewissen der Kinder über die Waldameisen spielerisch vertieft. Dabei ging es um den Körperbau, den Lebenszyklus, Feinde, Arbeitsaufteilungen und Kommunikation innerhalb eines Ameisenstaates, und, und, und… Unter anderem wurden spannende Experimente über die Sinne der kleinen sechsbeinigen Insekten durchgeführt. Dabei versuchten die Unterstufenkinder eine Antwort auf die Fragen «Können Ameisen sehen? Können Ameisen riechen? Können Ameisen hören?» zu finden.
In der Ameisenwoche spielte besonders Herr Fritz Gwunder eine wichtige Rolle. Dieser wurde immer wieder miteinbezogen und aufgefordert, die gwundrigen Fragen der Kinder zu beantworten. Umso grösser war die Freude, als Christian Schenker mit dem Gwunderfitzlied sein Konzert startete, das dann auch der krönende Abschluss dieser lehrreichen Woche war.

Zugehörige Objekte

Name Leitung Telefon
Primar US, MS1 & MS2